Museen auf Fehmarn

Wenn es mal regnet auf der Ostseeinsel Fehmarn

Wenn Sie mal einen Regentag im Urlaub auf Fehmarn erwischen, bietet sich ein Besuch in einem der Museen der Sonneninsel an. Die Museen sind liebevoll hergerichtet und freuen sich über jeden interessierten Besucher.

Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum

Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum Fehmarn

Am Ortsrand von Lemkenhafen befindet sich Deutschlands erstes Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum, das bereits 1961 in der über 200 Jahre alten Mühle eingerichtet wurde. Die 200 Jahre alte Segelwindmühle ist die einzige noch fünktionstüchtige Segelwindmühle Deutschlands. Seit 1961 kann man nun in der Mühle auf sechs Ebenen historische Fotos, alte Haushaltsgegenstände, landwirtschaftliche Geräte und Mühlentechnik bestaunen. Der "Eilende Flügel" wie die Mühle im Volksmund genannt wird ist die letzte vollständig erhaltene von einstmals insgesamt 17 Mühlen auf Fehmarn.

Adresse: Ort Lemkenhafen, Mühlenweg, Fehmarn

Museum Katharinenhof

Heimat- und Freilichtmuseum Katharinenhof

Das Museum liegt in Kathrinenhof in der Nähe der schönen Steilküste. Im Museum werden landwirtschaftliche Geräte, alte Werkzeuge und natürliche die alten erhaltenen Gebäude gezeigt. Es ist eine Mischung aus Heimat- und Freilichtmuseum, das Zentrum bildet die fast 500 Jahre alte Rächerkate ( aus dem Raum Hamburg ), das alte Backhaus und die historische Schmiede. Auf dem Gelände des Museums befindet sich außerdem ein wiederaufgebautes Hünengrab aus der Jungsteinzeit.

Info: Zum Museum gehört auch ein kleines Gartencafé

Adresse: Ort Katharinenhof, Katharinenhof 15, Fehmarn

Museums U-Boot U11

U-Boot Museum auf Fehmarn

Im Hafen von Burgstaaken ist 2005 ein U-Boot vor Anker gegangen, welches als Museum dient und erkundet werden kann. Das U-11 wurde 1968 gebaut und stand bis 2003 im Dienst der Bundesmarine. Als das Boot noch in den Weltmeeren unterwegs war bot es 22 Mann Besatzung ein enges zuhause. Im Eintrittspreis ist auch der Besuch der Ausstellungshalle enthalten. In der Ausstellunghalle erhalten Sie umfangreiche Informationen über die Geschichte der deutschen U-Boot-Flotte von 1945 bis 2000.

Info: www.ostsee-u-boot.de

Adresse: Hafen Burgstaaken, Fehmarn

Heimatmuseum Fehmarn

Peter Wiepert Heimatmuseum

Das Museum verdankt seine Existenz und den Namen dem Heimatforscher Peter Wiepert ( 1890 bis 1980 ). Sie finden das Museum direkt neben der St. Nikolai Kirche in Burg, es ist in drei Fachwerkhäusern mit 23 kleinen Räumen untergebracht. Die Ausstellungstücke reichen von Steinzeitfunden bis zu bäuerlichen Wohnungseinrichtungen und Mitbringsel von Fehmarnschen Seeleuten.

Adresse: Stadt Burg, Breite Str. 49-51, Fehmarn

Ernst Ludwig Kirchner - Dokumentation

Ein Künstler auf Fehmarn - Ernst Ludwig Kirchner

Im ersten Stock der Stadtbücherei von Burg finden Sie die kleine Dokumentation über die Fehmarnaufenthalte vom Künstler Ernst Ludwig Kirchner. Der bekannte Maler war Gründungsmitglied der Künstlergruppe "Die Brücke" und verbrachte vor dem ersten Weltkrieg regelmäßig seine Sommerurlaube auf Fehmarn. Er wohnte im Hause des Leuchtturmwärters von Staberhuk und malte dort viele seiner Werke. Die besonderen Lichtverhältnisse und die raue Küste inspirierten Ihn.

Adresse: Stadt Burg, Bahnhofstr. 47, Fehmarn

Surfmuseum Fehmarn

Surfmuseum Charchulla auf Fehmarn

Das Surfmuseum wird von einem Förderverein finanziert und befindet sich direkt am Ortseingang von Burg im selben Gebäude wie das Modellbahn Paradies. Im Museum wurde von den Zwillingsbrüdern Charchulla einiges an Surfbrettern, Trapezen, Gabelbäumen und anderes Zubehör aus mehr als 30 Jahren Surfgeschichte zusammen getragen.

Info: www.surfmuseum.de

Info: LEIDER GESCHLOSSEN!!